Rufen Sie uns an!    0251-35051

Dermatochirurgie

Die Chirurgie der Haut weist viele Besonderheiten auf und ist von der Allgemeinchirurgie abzugrenzen. Es müssen häufig kleine und große Anteile der Haut und Unterhaut entfernt werden; die Defekte werden nach standardisierten schonenden und ästhetisch ansprechenden Verfahren geschlossen.

Wir führen für Sie durch:

  • Entfernung von gutartigen Hautveränderungen, z. B. Muttermale, Zysten, Warzen, Alterswarzen, Stielwarzen, Xanthelasmen (Fettablagerungen an den Augenlidern), Fettgewebsgeschwülste (Lipome)
  • Entfernung von nichtgutartigen Hautveränderungen, z. B. schwarzer Hautkrebs (Melanom), weißer Hautkrebs (Basalzellkarzinom/ Stachelzellkrebs), Augenlidtumore, Ohrmuscheltumore
  • Nageloperationen
  • Defektverschlüsse, ein oder zweizeitig nach Tumorentfernungen mittels Hautlappenplastiken, Verschiebelappen, Rotationslappen, Z-/Y-Plastiken, Vollhaut- und Spalthauttransplantaten
  • Korrekturen schmerzhafter Narben (chirurgisch/ nichtchirurgisch)
  • Operationen von Krampfadern (Seitenastvarikosis und Perforanskrampfadern)
  • Ästhetische Operationen (Entfernung störender Haut- und Unterhautveränderungen, z. B. Schlupflider (Blepharoplastik)

Unsere operativen Eingriffe erfolgen in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) oder in Leitungsanästhesie und sind standardisiert und qualitätsgesichert nach den Empfehlungen der Internationalen Gesellschaft für Dermatologische Chirurgie und der Deutschen Gesellschaft für Operative und Ästhetische Chirurgie. Bitte melden Sie sich zur Voruntersuchung in der Allgemeinsprechstunde an.